Paradiesvögel

Berg- und Abenteuerreisen weltweit
Alpinschule östliches Salzkammergut

Die Gründung der Alpinschule östl. Salzkammergut erfolgte im Jahr 1986 durch Peter Cäsar.

In den Anfangsjahren lag der Schwerpunkt bei Kletterkursen, Grund- und Eiskursen, bzw. einer soliden Lawinen- und Schitourenausbildung. So nach und nach entwickelte sich ein Team aus jungen Bergführern und den ersten Auslandsbergreisen stand nichts mehr im Wege. Die Nachfrage unserer Gäste verschlug uns in immer entlegenere Gebiete und plötzlich standen wir am Ende der Welt (Südpol)!. Dank dieser langjährigen Erfahrungen können wir heute unseren Kunden ein einzigartiges Programm für In- und Ausland bieten.
Schon seit 1986 führen wir Berg- und Abenteuerreisen weltweit durch, wobei es uns schon in die entlegensten Winkel (z.B. Antarktis, Mongolei) der Welt verschlagen hat.
Unser zweites Standbein ist jedoch die außergewöhnliche Schönheit des Salzkammerguts mit der bezaubernden Berg-, Fluss- u. Seenlandschaft, wo sich einzigartige Kombinationsmöglichkeiten auf engstem Raum anbieten.
Unsere Angebotspalette erstreckt sich von Kinderkletterkursen, Schulsportwochen und Betriebsausflügen bis zum Extrembergsteigen und zu Reisen, welche man in keinem Reisebüro buchen kann.

Cäsar Peter

Staatlich geprüfter Berg- und Schiführer
Snowboardlehrer
Raftbootführer

Expeditionen: Antarktis, Grönland, Afrika, Kanada

Die unberührte Wildnis, die endlosen Weiten Kanadas und die Arktis sind seine Lieblingsziele.

Anton Stadler

Staatlich geprüfter Berg- und Schiführer

Ihm gelang 1990 als erster die Winterdurchquerung des Yukon Territoriums. Zu dritt, mit einem Schlittenhundegespann und Temperaturen bis - 52 ° C. Ja das ist unser Toni, der seit dieser Expedition fix im Team ist, aber schon seit der Jugendzeit mein Freund und Kletterpartner in allen Lebenslagen war und ist.
Nach wie vor ist er viel in Kanada unterwegs und um den Fuhrpark und die Kletterkurse bemüht.

Wolfgang Haidinger

Schneesportlehrer
Kajaklehrer
Mountainbikeguide

Seit 2011 betreibt er zusätzlich einen Sportshop für Mountainbikes und Wintersport.

Nach längerer Pause ist er wieder voll dabei!

Mag. Toni Neudorfer

Staatlich geprüfter Berg- und Schiführer
Staatlich geprüfter Trainer Sportklettern
Sportwissenschafter
Maschinenschlosser

Viele Klettertouren und Besteigungen von Bergen auf 4 Kontinenten (Europa, Asien, Südamerika, Australien/Ozeanien)
Carstenz - Pyramide/ irian jaya - Neuguinea
1. Begehung n-pfeiler, solo
Cerro torre/ Patagonien/ Argentinien
The flame/ Pakistan/ Erstbesteigungsversuch

Herbert Hackl

Staatlich geprüfter Berg-  und Schiführer
Schilehrer

Expeditionen: Patagonien und Neuseeland

Mit Herbert verbindet mich ein langer Weg. Mittlerweile ist es gut 30 Jahre her, dass wir gemeinsam die Ausbildung zum Bergrettungsmann absolvierten. Nur wenige Jahre später machten wir gemeinsam die Ausbildung zum Berg- und Schiführer. Nicht nur der Job, sondern auch eine wahre Freundschaft verbindet uns seit der Jugend.
Die Berge der Heimat sind sein großer Spielplatz, trotz seiner 50 Jahren ist er immer noch in den schwersten Eis- uns Felstouren anzutreffen.
T +43 (0) 699 10974856
hhackl@petzl.at

Walter Rossini

Staatlich geprüfter Berg- und Schiführer
Vorsitzender der AAGM - IFMGA Bergführerausbildung in Argentinien
Kameramannn des Filmes "Cerro Torre" und "Ritmo Latino en la Cara Oeste", für letzteren gewann er eine Preis bei den Mountaineering Film Festival in Trento/ Italien 2005.

Walter kommt ursprünglich aus Argentinien und spricht außerdem Englisch, Spanisch, Italienisch und natürlich Deutsch.

Julia Cäsar

Schi- und Snowboardlehrer

Als älteste Tochter natürlich von Anfang an fleißig dabei. Nach der Matura 2011 an der Bundeslehranstalt für Tourismus in Bad Ischl ist sie nun verstärkt im Einsatz. Julia ist aufgrund ihrer Ausbildung im Marketing tätig, da sie aber ihrem Vater stark nacheifert, kommt der Outdoorbereich natürlich auch nicht zu kurz. Vom Kajak schleppen hat sie allerdings genug, das darf nun ihre kleinere Schwester übernehmen.

Elisabeth Cäsar

Schilehrerin

Lisi ist mit der Alpinschule aufgewachsen. Nach dem Abschluss ihrer Ausbildung 2014, an der Bundeslehranstalt für Tourismus mit dem Schwerpunkt Sport, in Bad Ischl und einem freiwilligen, sozialen Jahr, wird sie jetzt als Schilehrer aktiv.

Eva Cäsar

Dipl. Krankenschwester

Eva ist die wichtigste Person für unsere Alpinschule, sie erledigt 1000 Dinge, die uns draußen den Kopf freihalten.

Klettern, Bergtouren und Schifahren, was auch sonst, bestimmt ihre Freizeit.

Dipl. Ing. Jan Fehringer

Übungsleiter Sportklettern
Hochseilgartentrainer
Routensetzer
Instruktor Sportklettern-Breitensport

Die Verbundenheit zu Holz und die Leidenschaft für den Klettersport kennzeichnet Jans´Leben. Eine Diplomarbeit über den Kletterhallenbau war da eine naheliegende Entscheidung.
Hauptberuflich als Klettertrainer u. Routensetzter  bereichert er unser Team seit 2015. Mit seinem Slacklinen haben wir auch einen weiteren Programmpunkt dazu gewonnen.

Alpin

Programm – Kursziel

Obwohl Sportklettern eine der sichersten Bergsportarten ist, kommt es auch hier immer wieder zu gefährlichen Situationen und Unfällen. Eine fundierte Ausbildung ist die Basis für mehr Sicherheit! Die Grundbegriffe sind relativ einfach und rasch erlernbar.

Detailprogramm

Detailprogramm folgt ab KW16 !

Auf den Spuren der Tiroler Front

100 Jahre ist es aus, wo auf den schönsten Plätzen in den Dolomiten ein unerbitterter Stellungskrieg begann. Es ist schon sehr beeindruckend und stimmt auch nachdenklich, wenn wir in dieser Traumlandschaft mit ihrer einzigartigen Flora unterwegs sind. Endlose Stollen und Schützengräben, verziert von Edelweis und Almrausch, im Hintergrund die Zinnen mir ihren Nordwänden. Eine einzigartige Bergreise mit geschichtlichem Hintergrund.

Detailprogramm

Klettersteige, vor allem die Klettersteige in den Dolomiten sind einzigartig. Diese Anstiege, die zum Teil durch die großen Wände der Dolomiten führen, bringen uns in die Gegenden, die normalerweise nur extremen Felskletterern vorbehalten sind.

Detailprogramm

Der Sella Stock ist nach wie vor das Klettereldorado für jeden ambitionierten Kletterer, aber auch für Neulinge und Umsteiger, die vom Klettergarten ins alpine Gelände vordringen wollen. Rund um den Sella Stock gibt es tolle Mehrseillängenrouten in allen Schwierigkeitsgraden. Einige davon sind mit Bohrhaken eingerichtet. Die riesige Auswahl an Routen lässt für jede Schwierigkeit und das individuelle Können des Einzelnen alle Wünsche erfüllen. Der Bergführer ist nicht Kletterpartner, sondern Begleiter, um die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Detailprogramm

Einfache und landschaftlich sehr interessante Rundwanderung durchs Rannatal. Entlang der Ranna wandern wir durch wild durcheinander gewürfelte, von einzigartigen Flechten und Moosen bewachsenen Granitblöcken. Diese zaubern ein alpines Flair auf nicht einmal 300m Seehöhe. 13-mal wechselt man das Bachufer beim Aufstieg zum Rannasee, wo wir unseren höchsten Punkt, den wilden Felsen der Teufelskirche mit ihrer Christophorus Statue erreichen.
Anschließend geht es über den Falkensteinerweg, der uns über gut abgesicherte Holzstege und einen Felstunnel durch die steile Rannaleiten, vorbei an der Ruine Falkenstein, zurück ans Donauufer bringt.

Detailprogramm

Kanu - Kajak

Wir starten im Bereich der Traunsteinstraße (Seebahnhof) zu einer 3-stündigen Ausfahrt.Nach Einweisung in die Kunst des Kanusportes und kurzer Einführung in die Grundtechniken geht die Fahrt je nach Witterungslage entlang des Traunseeufers.

Detailprogramm

Saisonpaddelstart auf der Alz

Die Alz ist der einzige Abfluss des bayrischen Meeres (Chiemsee) und ein rechter Nebenfluss des Inn. Ab 1. Juli ist eine Befahrung zwischen Seebruck und Altenmarkt möglich, vorher Sperre wegen Mistvögel.

Detailprogramm

Die Halbinsel lockt

Die Halbinsel Istrien ist ein traumhaftes Revier für das Seekajak. Unsere Tour beginnt vom mediterranen Städtchen Porec, vorbei am berühmten Limskifjord, dem zauberhaften Rovinj, den Brijunischen Inseln, der Stadt Pula bis in die Inselwelt vor Premantura und Medulin. Insgesamt legen wir bei dieser Tour 100 km zurück. Wind und Wetterbedingte Verkürzungen sind nicht ausgeschlossen. Ausreichend Zeit für Landgänge und Badestopps haben wir auf jeden Fall. Diese Fahrt ist nur als Zelt - Tour machbar. Übernachten auf Campingplätzen oder Wild auf einsamen Inseln und in Buchten.

Detailprogramm

Der Ruf der Wildnis – Auf den Spuren von Franz Six

Der Big Salmon River im Südwesten des Yukon Territorium gelegen, durchfließt eine der landschaftlich abwechslungsreichsten und tierreichsten Gegenden des Yukons. Den Big Salmon River erreicht man nach einer Durchquerung von 3 Seen. Vom Beginn des Abflusses mäandert der Salmon als leichtes Wildwasser I – II ca. 240 km dahin bis er bei Big Salmon Village in den Yukon mündet.

Vor 20 Jahren, 1996, befuhr ich das erste Mal diesen Fluss. Diese Strecke ist nicht nur eine geschichtsträchtige, aufgrund des Goldrausches vor 120 Jahren, sondern von dort aus gelang es auch 3 guten Freunden, eine Winterdurchquerung des Yukon Territoriums erfolgreich durch zu führen. Franz Six errichtete am Beginn des Big Salmon Rivers eine Cabin und überwinterte dort. Er war maßgeblich für unseren „Goldrausch“ im Yukon.

Detailprogramm

Der Ruf der Wildnis – Auf den Spuren von Jack London

Der Teslin River im Südwesten des Yukon Territorium gelegen, durchfließt eine der landschaftlich abwechslungsreichsten und tierreichsten Gegenden des Yukons. Der Teslin bietet einem alles was man auf einer schönen Kanutour erwarten kann...Bei dieser Tour ist es nicht nur unser Ziel, möglichst viel von Kanada zu bereisen. Wir wollen dem „Ruf der Wildnis“ folgen, das Leben in fast unendlichen Wäldern, Seen und Flüssen kennen lernen und uns eine Zeitlang dem „Ur-Rhythmus“ anvertrauen. Wir werden mit unseren Kanus in das Land der Bären, Elche und Adler hineinpaddeln und als Trapper die Urwälder zu Fuß durchstreifen…

Detailprogramm

Leihausrüstung

  1 Tag 2 Tage 3 Tage Woche
Schneeschuhe € 12,- € 20,- € 30,- € 60,-
VS-Gerät € 12,- € 17,- € 23,- € 45,-
Lawinenschaufel € 7,- € 9,- € 10,- € 18,-

Bei Beschädigung oder Verlust ist der EK + Mwst. zu bezahlen.

Alpinausrüstung

  1 Tag 2 Tage 3 Tage Woche
Hüftgurt € 10,- € 14,- € 19,- € 30,-
Helm € 10,- € 14,- € 19,- € 30,-
Pickel € 10,- € 14,- € 19,- € 30,-
Steigeisen € 10,- € 14,- € 14,- € 30,-
Kletterschuhe € 10,- € 18,- € 24,- € 39,-
Klettersteigset € 10,- € 15,- € 20,- € 30,-
Set mit Helm € 18,- € 25,- € 30,- € 50,-

Wassersportausrüstung

  1/2 Tag 1 Tage Mehrere Tage
Einerkajak € 28,- € 40,- auf Anfrage
Zweierkajak € 35,- € 50,- auf Anfrage
Kanu € 35,- € 50,- auf Anfrage
SUP € 18,- € 30,- auf Anfrage

Bei Beschädigung oder Verlust ist der EK + Mwst. zu bezahlen.

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet ein Team (unfallfrei) bestehend aus Bergführer, Raftbootführer und Schilehrer an einer perfekten Ausbildung für unsere Kunden. Rückblickend auf die Kursteilnehmer bestätigt uns die richtige Strategie, da sich einige bereits namhafte Bergsteiger speziell am Klettersektor herausentwickelt haben.
Die bestehende Kundentreue ist unsere höchste Auszeichnung.

Unser Angebot

1. Mixprogramm

Unser Mixprogramm setzt sich aus verschiedensten Trendsportarten zusammen und ist je nach Wettersituation individuell zu gestalten. Es besteht aus einem Sportklettertag, einer Kanu/Seekajak-Tour, einer Bergtour oder Themenwanderung und einem Abenteuertag (Orientierungstour - in Kleingruppen müssen verschiedene Aufgaben/ Flyingfox, Spinnennetz, Seilbrücke, Bogenschießen, Schluchtüberquerungen usw. gelöst werden).

Mindestteilnehmer

4
Transfers von und zu den Sportstätten, Leihausrüstung und Bergführer.

2. Kletterkurs

Sportklettern in den verschiedenen Klettergärten des Salzkammergutes, bei Schlechtwetter Kletterhalle Vöcklabruck. Wir beginnen mit der Tritt-Schulung und steigern uns im Laufe der Woche durch verschiedene Seil- und Klettertechniken bis zum 4. Schwierigkeitsgrad. Unser Ziel ist es vom Toprope -  klettern zum selbstständigen und sicheren Klettern zu gelangen.
Mitzubringen: Trekking bzw. festes Schuhwerk und Rucksack. Kletterausrüstung und Reibungskletterschuhe werden zur Verfügung gestellt. Kursleitung von staatlich geprüften Berg- und Schiführern.

Mindestteilnehmer

4
Transfers von und zu den Sportstätten, Leihausrüstung und Bergführer.

3. Sportklettern  Indoor

Sicheres Klettern an künstlichen Kletterwänden, die dafür notwendige Sicherungstechnik und das Vermitteln der Freude am Sport und an der Bewegung sind die Ziele dieses Kurses. Der Kletterkurs wird unabhängig von Wind und Wetter in einer der größten Indoor-Kletteranlage Oberösterreichs in Vöcklabruck durchgeführt. Es wird den jeweiligen Altersstufen entsprechend auf spielerische Weise Sicherhheit, Technik und Taktik vermittelt.
Kletterausrüstung und Reibungskletterschuhe werden zur Verfügung gestellt.
Kursleitung von staatlich geprüften Berg-und Schiführern und Sportklettertrainer.

Mindestteilnehmer

4
Transfers von und zu den Sportstätten, Leihausrüstung und Bergführer.

4. Kanu und Seekajak

Unsere Kanus und Seekajaks eignen sich perfekt die Erkundung der Seen des Salzkammerguts. Diese leicht zu erlernende Sportart wird gerne für Projekttage und kürzere Aufenthalte gebucht. Mitzubringen: Badebekleidung und Wechselkleidung. Kursleitung von geprüften Bootsführern.

Mindestteilnehmer

4
Transfers von und zu den Sportstätten, Leihausrüstung und Bootsführer.

Vom Campingplatz bis Hotel ist alles vorhanden. z.B. Turnerheim Gmunden 44 Betten

Unsere Preise 2016

  5 Tage 3 Tage 3 Tage ** Schnupper-Tag
8 Schüler<br>16 Schüler<br>24 Schüler<br>Kein Lehrer möglich € 123,50 € 91,70 € 86,- € 39,90
7 Schüler<br>14-15 Schüler<br>21-23 Schüler € 139,- € 102,- € 97,80 € 46,20
6 Schüler<br>12-13 Schüler<br>18-20 Schüler € 164,- € 119,50 € 113,30 € 53,50
5 Schüler<br>10-11 Schüler<br>15-17 Schüler € 194,50 € 143,- € 137,- € 64,-
4 Schüler<br>9 Schüler € 242,- € 174,- € 170,- € 78,70

** Sonderpreis bei Feiertagswochen

&nbsp; 5 Tage 3 Tage 3 Tage **
8 Schüler<br />16 Schüler<br />24 Schüler<br />Kein Lehrer möglich € 123,50 € 91,70 € 86,-
7 Schüler<br />14-15 Schüler<br />21-23 Schüler € 139,- € 102,- € 97,80
6 Schüler<br />12-13 Schüler<br />18-20 Schüler € 164,- € 119,50 € 113,30
5 Schüler<br />10-11 Schüler<br />15-17 Schüler € 194,50 € 143,- € 137,-
4 Schüler<br />9 Schüler € 242,- € 174,- € 170,-

** Sonderpreis bei Feiertagswochen

Preise inkl. 20 Mwst.,staatl. gepr. Bergführer, Transfers, Ausrüstung u. Kletterhalleneintritt (bei Schlechtwetter)
 
Bei unseren Kletterkursen handelt es sich um eine hochwertige Ausbildung mit sehr hohem Sicherheitsstandard. Auf einen Bergführer kommen max. 8 Teilnehmer, diese bewältigen die Transfers in verschiedene Klettergebiete im Salzkammergut mit Kleinbussen (9-Sitzer inkl. Fahrer). Um diese Qualität zu erhalten ist diese Preisstaffelung notwendig. Sofern eine Mitfahrgelegenheit in unseren Bussen besteht sind Lehrer gerne zur Teilnahme gesehen.

Am 25.5. hatten wir die Ehre, mit einer internationalen Belegschaft von NIKE, eine Kajaktour durchzuführen. Das Wetter spielte wiedererwarten mit und die Teilnehmer konnten diese wunderschöne Landschaft in vollen Zügen genießen. Die Scalaria in St. Wolfgang erwies sich als perfekter Ausgangspunkt.

Sehr beeindruckend war die Seeprozession zu Fronleichnam in der Traunkirchnerbucht. Mit dem Kajak ist man natürlich gut dabei.

Pfingsten = 3 Paddeltage in Italien
7 Kajaks, 3 Tage, 2 Flüsse u. 1 Lagune. Das schlechte Wetter ließ uns kurzfristig nach Italien aufbrechen. Unser erstes Ziel die „Brenta“, ein wunderschöner Abschnitt zwischen Padova u. Venedig. Am zweiten Tag stand eine Lagunenfahrt in „Chioggia“, dem Venedig der Italiener, am Plan. Als Abschlusstour befuhren wir noch die „Sile“. Ein bezaubernder Flussabschnitt unterhalb von Treviso, ein fantastisches Naturschutzgebiet. Neben unzähligen Vogelarten sahen wir auch jede Menge Wasserschildkröten.

Eine Explorertour brachte uns am 1. Mai auf den 78 Breitengrad, nur noch 1300KM zum Nordpol. Perfektes Wetter u. sichere Schneeverhältnisse ließen uns 5 Gipfel in 5 Tagen machen. Mit Unterstützung angemieteter Skidoos, kamen wir auch ins Hinterland zu wunderschönen Gipfeln. Eisbärenkontakt hatten wir keinen, aber Caribou Herden querten unsere Routen. Alles in allem eine großartige Geschichte!

Auch heuer erlebten wir die kanadische Wildnis wieder von seiner schönsten Seite. Einfach beeindruckende und bleibende Erlebnisse!

Weitere Bilder unserer Reisen nach Kanada finden Sie auch bei Humannature | Bettina Greslehner

Das Wetter in diesem Sommer war heiß, heiß, heiß, ...

Eine kleine schlagkräftige u. vor allem Schlechtwetterunempfindliche Gruppe begleitete mich 2 Tage auf der Moldau.
Bei weniger als 8 Grad am Morgen setzten wir in Vyssi Brod ein. Strömender Regen war unser Begleiter, nicht einmal zu Mittag hatte er Mitleid mit uns. Nach einer Pause in Rosenberg setzten wir die Fahrt trotzdem weiter und in Jistebnik landeten wir an.
In Krumau war dieses Wochenende gerade das Fest des fünfblättrigen Rosenblatts, ein mittelalterliches Fest wo es kaum besser hin passen könnte. So verbrachten wir den Abend dort.
Der nächste Morgen regnerisch u. kalt. Doch bald hörte es zu regnen auf und wir ließen unsere Boote oberhalb von Krumau wieder zu Wasser.
Eine tolle Paddlerei durch Krumau, die Wehrrutschen hatten es in sich. Die Moldau trieb uns noch bis Zlata Koruna, dort war auch das Ende dieser feuchtkalten, aber sehr lustigen Flusstour.

 

Endlich das Wetter worauf wir so lange gewartet haben! Fronleichnam ging es bei starker Schneewasserströmung die Salzach hinunter. Von Muntigl über Laufen (Mittagspause) nach Tittmoning. Bei diesem schnellen Wasser waren die
35 KM ein Genuss, einzig die wenigen Kehrwasser musste man suchen, für ein normales anlanden war die Strömung zu stark.
Weiter ging es an diesem Wochenende mit Outsides auf der Traun (Traunfall - Stadl Paura) und als Ausklang bei Badetemperaturen auf den Traunsee (Eisenau).

 

Auf Grund des Italientiefs zu Pfingsten, mussten wir nach Oberbayern ausweichen und als Explorertour den REGEN testen. Der REGEN im Osten Bayerns ist eines der schönsten und idyllischsten Gewässer Bayerns. Auf einer Länge von 180 KM fließt er durch die dunklen Wälder des Bayrischen Waldes mit seiner einzigartigen Natur. Teilstrecken des Regen werden als "Bayrisch-Kanada" bezeichnet, aber auch auf anderen Abschnitten entdeckt man Natur pur, unter anderem Biber, Störche u. Reiher.
In absehbarer Zeit werden wir den schwarzen Regen paddeln, Wildwasser 2, falls wer Lust dazu hat, einfach melden.

 

Zum 5. Mal in Folge war das letzte Aprilwochenende mit Schönwetter gesegnet!
Hunderte Kajakbegeisterte testeten die neuesten Boote. Es war ein tolles Event und eine großartige Stimmung.

 

Unsere Triologie begann am Isonzo, dieser brachte uns in die Adria. Das Mündungsdelta ist ein regionaler Naturpark mit Wildpferden. Sehr weitläufig und windig war der Weg über die Meeresbucht zurück in den Flusslauf des Canale Quarantina.
Die Steilküstenfahrt an der Riviera Triestina konnten wir erst Nachmittag starten, da die Bora anfangs unbarmherzig stark wehte und die Wellen doch sehr spektakulär gegen die Felsen klatschten. Ein Wetterfenster ließ es dann doch zu, vorbei beim Schloss Duino bis Foce del Tomavo.
Die letzten 2 Tage verbrachten wir in der Lagune von Grado, selbst das älteste Marien-Heiligtum auf der Insel Santa Maria di Barbara blieb uns nicht verborgen.
Schneefahrbahn u. stundenlanger Stau auf den Tauern, rundete die erste Tour 2015 ab.

War eine sehr erfolgreiche Tour, Anfangs mit Regen und Nächten um -6°C , aber nach 2 Tagen startete der Indian Summer voll durch und begleitete uns bis zum Ende.
Wir starteten am Ausfluss des Teslin Lakes, von dort paddelten wir ca. 205 km den Teslin River hinunter bis er in den Yukon mündete. Die letzten Tage verbrachten wir auf dem Yukon (ca. 150 km) bis Little Salmon Village, einem großem Indianerfriedhof, wo uns mein Freund Romano nach 11 Tagen wieder zurück nach Whitehorse zurückbrachte. 
So gutes Essen (Hecht, Lachs, Arctic Greyling usw. ) in diesem grandiosen Ambiente fanden wir in Whitehorse leider nicht mehr.
Danke an das ganze Team, ihr wart GROSSARTIG!

Am 26.12.1990 gelang uns die erste Snowboardbefahrung des Traunsteins, am 15.3.2005 hatten wir endlich wieder perfekte Schneeverhältnisse und wir konnten auf einer sicheren, durchgehenden Schneedecke mit Schiern abfahren. Angeschnallt wurde vor dem Naturfreundehaus, die steile Flanke in die obere Stubnbüchse hielt wie 1990 und gefahren wurde bis in den Lainaubach. Schade das es nur alle 15 Jahre solche Verhältnisse gibt!

Berg und Abenteuer
Alpinschule östliches Salzkammergut
Cäsar Peter
Müllerbachstrasse 28
A-4816 Gschwandt

+43 7612 74877

+43 676 4023261